Das Ende der Soundwand

Du stehst direkt davor, nur siehst du es noch nicht. Langsam schleicht sich ein Geräusch durch das Hirn, welches dich noch einige Zeit beschäftigen wird. Du fragst dich wie das wohl wäre, wenn jetzt alles so bliebe wie es ist. Das steht aber nicht zur Diskussion, Fortschritt ist gleich Veränderung, alles andere ist Stillstand. Jetzt wird es lauter und das Geräusch drängt sich in den Vordergrund. Es wird lauter und komprimierter da noch andere Geräusche hinzutreten. Der beibehaltene Untergrund mischt sich als dumpfes Dröhnen dazwischen. Diese Steigerung der Beanspruchung der Sinne wird solange fortgesetzt bis ein erkennbarer Schmerz zu spüren ist. Nun dauert es lange bis sich eine Veränderung zeigt. Diese äußert sich darin, dass alles zum Stillstand kommt. Stille, Stillstand, Stile, Muster, Erkennung, Sinus. Der reine Ton. Ein Instrument, Konzentration, Intensität, Begleitung. Keine Ablenkung, direkte Übermittlung, solo, pur.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: